HILFE FÜR OBDACHLOSE in Corona-Notlage

Corona trifft Obachlose besonders hart. Sie sind extem gefährdet durch Alter & Vorerkrankungen und werden jetzt noch mehr ausgegrenzt. Obdachlose können sich nicht regelmäßig zur wichtigen Vorbeugung ihre Hände waschen, da sie kaum Waschgelegenheiten haben. Wir haben uns deshalb spontan entschlossen, einen Spendenaufruf bei IHNEN, unseren Freunden und Unterstützern zu starten für konkrete HILFFE. Durch einen unserer Förderer haben wir Kontakt zu einem Chemie-Fachmann, der uns trotz leergekaufter Supermarktregale Desinfektinsmittel günstig besorgt, das wir kostenfrei an Obdachlose über unsere vier großen Kontaktstellen/Kooperationspartner verteilen wollen: u.a. das Johanneshaus. Ziel: 300 bis 600 Halblitr-Sprühflaschen zu verteilen! Für unsere Aktion benötigen wir  1.000 bis 1.500 € an Spenden. Wir hoffen auf Ihre finanzielle Unterstützung! Stichwort: Nothilfe für Kölner Obdachlose Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen. Sie können die eingebettete Seite über den folgenden Verweisaufrufen: Projekt Kleine wichtige Hilfen für Arme und Obdachlose in Köln in Extremsituationen, Notfällen...
Weiterlesen

AUFRUF AN ALLE KÜNSTLER: CHARITY – AKTION „Mail-Art: Open call: Künstler-Aufruf für Benefiz-Wochenend-Ausstellung

Liebe KünstlerInnen, wir bitten Euch um Eure Unterstützung Wir, das sind der der Lions Club Köln Theophanu, der Kölner Verein „Kunst hilft geben für Arme und Wohnungslose in Köln e. V.“ & das Kölner Atelierhaus „Quartier am Hafen“, führen gemeinsam ein künstlerisch-soziales Projekt durch. Am 24./25. April 2020 findet die Charity-Aktion MailArt im „Quartier am Hafen“ statt. Im Ausstellungsraum Q 18 organisieren wir eine Wochenendausstellung mit Verkaufsveranstaltung. WANTED: kleinformatige/n Fotos/ Malerei /Druck (max. 10 x 15 cm) Unser Ziel ist, mindestens 100 Arbeiten einzuwerben. Selbstverständlich werden wir den sich beteiligenden Künstlern/innen anbieten, 50% des Verkaufserlöses zu erhalten – gerne nehmen wir aber auch Werke entgegen, bei denen mehr als die Hälfte des Verkaufspreises dem Charity-Zweck zugutekommen. Alle Arbeiten werden von uns (sofern erforderlich) einheitlich gerahmt und zu einem Einheitspreis von 149,00 EUR verkauft. Nicht veräußerte Arbeiten gehen natürlich an die KünstlerInnen zurück. Den kompletten Erlös erhält der Kölner Verein „Kunst hilft geben für Arme und Wohnungslose in Köln e. V.“ für das sozialintegrative Projekt CASA COLONIA. Geplant ist der Neubau oder die Modernisierung einer Bestandsimmobilie in Köln. Hier sollen wohnfähige wohnungslose Menschen gemeinsam mit Studenten und Künstlern unter einem Dach leben. Dies geht nur in einem öffentlich geförderten Haus. Der Verein Kunst hilft geben sammelt für CASA COLONIA das notwendige Eigenkapital. Erforderlich sind 20 Prozent von kalkulierten 2,5 bis zu 3 Mio. Euro. Weitere Infos: https://kunst-hilft-geben.de/projekte/das-integrationshaus-casa-colonia/ Ihr könnt ein sehr schönes, ambitioniertes und schon weit entwickeltes Projekt in Köln unterstützen. Es geht um ein Vorhaben, das auch bedürftigen Künstlern im Rheinland helfen wird, eine angemessene Wohn- und Arbeitssituation zu finden. Natürlich seid Ihr herzlich eingeladen, am Event am 25. April teilzunehmen. KONTAKT: bei Interesse an Michael Gatzke, 0175/4341048 – m.gatzke@t-online.de PDF-Flyer zum Download....
Weiterlesen

Kirk Douglas ist am 5.2.2020 gestorben.

In seinen Filmen wird der Oskar-Preisträger weiterleben und in diesem einen Satz, den wir alle berücksichtigen sollten in unserem Leben. " Wer nicht gelernt hat, zu geben, hat im Leben nichts gelernt"...
Weiterlesen

DZI-Pressemitteilung zum Thema Spenden-Tipps zum Jahreswechsel

2019 mit einer – auch steuerlich absetzbaren – Spende ausklingen lassen, oder 2020 gleich mit einer guten Tat beginnen? Die ruhige Zeit „zwischen den Jahren“ und nach Silvester ist eine gute Gelegenheit, eine Spende bewusster zu planen als in der hektischen Advents- und Weihnachtszeit. Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI), seit fast 130 Jahren die unabhängige, überwiegend staatlich getragene Spendenauskunftsstelle in Deutschland, hat einen neuen „Selbstcheck zum Spenden“ erarbeitet, der die Entscheidung Gutes zu tun noch leicht und sicherer macht. „Besonders einfach und zugleich vertrauenswürdig ist natürlich die Spende an eine der 232 Organisationen, die unser DZI Spenden-Siegel tragen“, sagt DZI-Geschäftsführer Burkhard Wilke. „Mit unserem neuen Selbstcheck wollen wir aber auch denen, die sich für ein konkretes Hilfswerk ohne Spenden-Siegel interessieren, auf Basis unserer langjährigen Erfahrungen Tipps an die Hand geben, mit denen sie ihre Spendenentscheidung durch eigene Recherche leichter und sicherer machen können.“ Der Selbstcheck wird im aktuellen Spendenmagazin 2019 des DZI näher erläutert. Dies enthält auch viele weitere Beiträge, Kurznachrichten, Fakten und Statistiken, die darüber informieren, wie Spenden eingesetzt werden und welche positiven Wirkungen sie auf den unterschiedlichsten gemeinnützigen Feldern erzielen können. Das Spendenmagazin, alle DZI Spenden-Tipps, detaillierte Auskünfte zu den 232 Organisationen mit Spenden-Siegel sowie negative Bewertungen und Warnungen können auf der Website der DZI Spenderberatung kostenfrei abgerufen werden. Die DZI-Pressemitteilung als PDF-Datei zum Download.    ...
Weiterlesen

Peter sucht dringend eine Wohnung

Peter (61), Künstler, Maler und Steinmetz, lebte lange zufrieden in einer Wohnung in Köln. Bis sein Vermieter starb und dessen Erbin und Rechtsanwältin seine Mietbescheinigung, die das Wohnungsamt regelmäßig ausgefüllt verlangt, verweigerte. Peter, mit dem Kunst hilft geben eine Ausstellung plant, droht jetzt die Obdachlosigkeit. Er sammelte Mietschulden, weil die Rechtanwältin ihn mit Erfolg rausklagte. Peter resignierte. Er ließ das alles mit sich geschehen. Jetzt hat er mit einem bekannten Hotelier und Kunstliebhaber einen Bürgen gefunden, der seine Mietzahlung garantiert. Peter beantragt am Montag einen Wohnberechtigungsschein. Wer kann Peter eine Wohnung anbieten? (max. 450 bis 500 €)  Bitte dringend um Kontaktaufnahme. 0162 233 67 01 oder info@kunst-hilft-geben.de...
Weiterlesen

„Steinerne Zeit“ – ein Schwerlast-Transport

Ende Februar überraschte der Aktionskünstler HA Schult Kunst hilft geben mit der Schenkung seiner Skulptur „Steinerne Zeit“. Die Kfz-Versicherung DEVK meldete schnell ihr Interesse an der Auto-Skulptur, deren Verkaufserlös dem Projekt CASA COLONIA zugutekommen wird. Sonntagmorgen, 17. März 2019 um 7:45 Uhr kamen acht Fachleute der Firma Wasel aus Hürth. Die 1200 Kilo schwere Skulptur musste von ihrem Standort in nächster Nähe zum Dom abtransportiert werden. Alles war exzellent vorbereitet. Der schwere Betonsockel war bereits am Vortag von einem Spezialunternehmen entfernt worden und ein Untergestell aus Holz sowie ein überdimensionales „Rollbrett" waren angefertigt worden. Es ging vom Loft im Bachem Hof über eine Außenluke in einen Spezialkorb. Dann hob ein riesiger Außenkran die letzte große Skulptur von HA Schult „Steinzeit“ an und setzte diese über die 5-stöckige Fassade auf der anderen Seite (der Stolkgasse) behutsam auf einem Lkw der Firma Wasel ab. Von der Innenstadt ging es dann ins Zwischenlager der DEVK, Deutschlands zweitgrößtem Autoversicherer. Hier wird die Skulptur präpariert, um später an ihrem endgültigen Bestimmungsort in Köln, auf einem DEVK-eigenen Gebäude in der Nähe des Hauptbahnhofs, aufgestellt zu werden. Aktuell wird die dortige Statik geprüft. Wir freuen uns, dass dieses Kunstwerk dann wieder für die Kölner Bürger und Touristen weithin sichtbar sein wird – ähnlich wie das Flügelauto von HA Schult auf dem Kölnischen Stadtmuseum und die Weltkugel auf der DEVK-Zentrale.  ...
Weiterlesen

Kunstschenkung “Steinerne Zeit” von HA Schult

Wir freuen uns über die Schenkung der Skulptur "Steinerne Zeit" von dem Künstler HA Schult im Wert von 120.000 €. Dieses Kunstwerk wird Anfang März im Park des 5-Sterne-Hotels, Althoff Grandhotel Schloss Bensberg, in unmittelbarer Nähe des Sternerestaurants VENDOME von Joachim Wissler ausgestellt. HA Schult möchte mit seiner Schenkung die Arbeit von Kunst hilft geben unterstützten: Der Erlös aus dem Verkauf der Skulptur soll unserem Projekt CASA COLONIA zugutekommen. Ähnliche Auto-Skulpturen des weltrenommierten Künstlers befinden sich in der Sammlung des Rheinischen Landesmuseums, Bonn, des Wilhelm-Hack-Museums, Ludwigshafen, der Karl Ludwig Schweisfurth-Stiftung, München, des Staatlich Russischen Museums, St. Petersburg und des Kölnischen Stadtmuseums, auf dessen Turm es als "Goldener Vogel" zur Landmark der Stadt wurde. Haben wir Ihr Interesse an diesem Kunstwerk geweckt?  Das Mindestgebot liegt bei 80.000 €. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Hier geht es zum Kontaktformular....
Weiterlesen

Liste unserer Künstler

Blick in die Ausstellung „Ein bisschen Hoffnung, Liebe, Solidarität mit Armen und Obdachlosen in Köln“, Foto: Bernd Zöllner BBoris BeckerHRobert HaissJOliver JordanKLars KäkerBenjamin KatzLKai LadzinskiMBettina MauelRGerhard RichterTBanjo TakeZVictor Zindler...
Weiterlesen

Betreute Wohngemeinschaft für ältere Obdachlose

WG-Integrationsprojekt: Der Verein Kunst hilft geben für Arme und Wohnungslose in Köln e. V. plante gemeinsam mit Helmut Richard Brox eine Wohngemeinschaft für ältere Obdachlose in Köln. Richard Brox, Bestseller-Buchautor und sozial engagierter Fachmann, plante mit dem Verein Kunst hilft geben für Arme und Wohnungslose in Köln e.V. ein gemeinsames Wohnprojekt für ältere und erkrankte Obdachlose. Richard Brox hat diese gemeinsame WG-Projektidee in Köln von sich aus Ende Februar 2019 für uns unvorhersehbar und bedauerlicherweise beendet. Wir haben uns dennoch entschlossen, die WG-Idee fortzusetzen und mit unserem neuen Partner Sozialdienst katholischer Männer Köln zu realisieren. Denn der Bedarf an menschenwürdigen Wohnungen und Angeboten ist (nicht nur) in Köln groß! Wir wünschen Helmut Richard Brox alles Gute und viel Erfolg bei seinem Engagement, ein ähnliches eigenes Projekt nun in Göttingen mit der Heilsarmee zu planen und umzusetzen. Wir danken Helmut Richard Brox dafür, dass er uns seit 2013 stets sehr gut beraten und begleitet hat und von November 2018 bis Februar 2019 für das WG-Integrationsprojekt in Köln rd. 2.800 € an Spenden eingeworben hat, die auch baldmöglichst zweckgebunden für dieses Kölner WG-Projekt eingesetzt werden. Wir als Verein werden mindestens die dreifache bis vierfache Summe in diese dringend benötigte WG-Einrichtung investieren und weitere Folgekosten alleine tragen. Sollte ein Spender damit nicht einverstanden sein, sind wir bereit, auf Antrag die WG-Spende auf sein Konto zurück zu überweisen. Wir suchen deshalb in Köln eine WG-geeignete 70 bis 100 Quadratmeter große bezahlbare Wohnung. Mit dem Projekt sollen ältere Langzeitobdachlose ab 50 Jahren die Gelegenheit auf Integration in ein strukturiertes Wohn- und Lebensumfeld bekommen. Gerade ältere Obdachlose haben oft gesundheitliche Probleme und brauchen eine besondere Hilfe. Wir wollen insbesondere älteren Obdachlosen eine menschenwürdige Wohn- und Lebensmöglichkeit mit fachmännischer Betreuung und guten sozialen und kulturellen Teilhabeangeboten (Kunst, Konzerte, Kino usw.) bieten. Wir suchen nach wie vor eine WG-geeignete Wohnung für 3-4 Bewohner, ehrenamtliche Unterstützer und Spender. Der Wohnungszugang und das Bad in einer kleinen Wohngemeinschaft müssen behindertengerecht sein. Die Möblierung sowie die Betreuungs- und Freizeitangebote sollen möglichst kaum Wünsche offenlassen. Wir hoffen, dass die Wohnungsfindung in Köln sowie der eventuelle Bad-Umbau und Bezug 2019 bzw. im ersten Halbjahr 2020 erfolgt. Spenden für dieses Projekt sind herzlich willkommen auf dem Vereinskonto von Kunst hilft geben e. V. unter dem Stichwort: WG für ältere Obdachlose PAX-Bank Köln IBAN: DE55 3706 0193 0036 3810 19 BIC: GENODED1PAX Oder spenden Sie direkt über unser  Spendenformular. Dirk Kästel 6. März 2019...
Weiterlesen