Ein vorweihnachtliches Festessen

Am Sonntag, den 25.11.2018 haben wir 25 obdachlose Menschen zu einem vorweihnachtlichen Festessen ins Atelierhaus Alteburger Wall eingeladen. Unsere Gäste kamen aus vier Notunterkunftseinrichtungen in Köln. Wir haben rheinischer Sauerbraten mit Knödeln, Rotkohl und Nachtisch serviert und es gab auch eine kleine vorgezogene Bescherung. Da wir alle gemeinsam in dem großen Ausstellungsraum des Atelierhauses Alterburger Wall saßen, konnten unsere Gäste sich die Ausstellung „Ein bisschen Hoffnung, Liebe, Solidarität mit Armen und Obdachlosen in Köln“ in aller Ruhe anschauen. Kurt Kokus, Andreas „Andy“ Melzer und Prof. Igor Epstein spielten die Live-Musik. Kurt Kokus meinte nach der Veranstaltung: „Ich habe gesehen, dass einige Gäste Tränen in den Augen hatten, während wir unsere Musik spielten. Das war für mich das schönste Kompliment.“